Der Brooks Fahrradsattel Cambium C15    Design: Werksdesign 2014

Fahrradfahren ist Lifestyle. Blättert man durch Fahrradzeitschriften wird schnell deutlich, dass sich der Trend beim Stadtrad weg bewegt vom überfrachteten Design mit Federgabeln und (zu) vielen Anbauteilen. Eine klare Formensprache wie sie den Stahlrahmenrädern der 60er und 70er Jahre zu eigen war, Singlespeed, Fixed-Gear-Bikes und klassische Rennräder sind das Maß aller Dinge, wenn man einigermaßen stilbewusst unterwegs sein will. Gemeinsam ist den meisten Bikes der klassische Brooks Ledersattel – zusammen mit den passenden Lenkergriffen verleiht er dem Rad eine besondere Wertigkeit. Im Gegensatz zu den traditionellen Sätteln aus dickem Rindsleder steht der "Cambium" – eine Decke aus Naturkautschuk, mit einem speziellen wasserresistenten Baumwollstoff bezogen und auf ein Aluminiumgestell gespannt verspricht neben der erhöhten Wetterfestigkeit eine größere Bequemlichkeit. Die Schwachstelle aller Brooks-Sättel – das Durchhängen und gleichzeitige Verziehen der Nachspannschraube  soll mit diesem Modell der Vergangenheit angehören. Ich hoffe es jedenfalls!